Homepage SK Zorneding-Pöring

Neuigkeiten


Archiv: 2017 | 2016 | 2015 | 2014


16. Dezember – SK ZP verliert klar zuhause gegen TSV Trostberg 2

Gegen Trostberg 2 mussten wir auf Oliver und Suhel verzichten, die beide bei einem Turnier in Vaterstetten beschäftigt waren. Dafür kamen Reinhold und Florian neu in dei Mannschaft und an den beiden lag es mit Sicherheit nicht, dass wir so klar verloren haben.

Reinhold einigte sich bereits nach kurzer Zeit auf ein Remis und Florian holte sich seinen ersten Sieg gegen einen Gegner mit einer um fast 400 Punkte höheren DWZ-Wertung – Gratulation zu dieser fantastischen Leistung. Robert steuerte einen halben Punkt bei mit einem sicheren Remis auf Basis eines Mehrbauern. Franz, Roberto, Thomas, Ivan und Rosi verloren ihre Partien, wobei aber der eine oder andere (halbe) Punkt durchaus in Reichweite war.

Durch diese deutliche Niederlage sind wir auf Platz 8 in der Tabelle der A-Klasse des Schachkreises Inn-Chiemgau zurückgefallen, punktgleich mit Lohkirchen aber mit einem leicht schlechteren Verhältnis der Mannschaftsbrettpunkte. Lohkirchen wird auch unser nächster Gegner sein am 20. Januar 2019. Um nicht noch weiter in der Tabelle abzurutschen, werden wir dort punkten müssen.


25. November – SK ZP gelingt der erste Sieg in der A-Klasse bei PSV Dorfen 2!

Was sich gegen Taufkirchen bereits angedeutet hat, bestätigte sich nun in dem Wettkampf gegen PSV Dorfen 2: Der SK ZP mischt munter mit in der A-Klasse. Gegen Dorfen konnten wir unseren ersten Sieg einfahren mit einen klaren 5,5 zu 2,5.

Oliver, Franz, Suhel und Ivan gewannen ihre Partien. Robert, Roberto und Thomas erreichten gegen stärkere Gegner jeweils ein Remis. Lediglich Rosi musste eine Niederlage einstecken. Damit stehen wir nach dem 3. Spieltag mit 3 zu 3 Mannschaftspunkten auf Platz 5 der Tabelle der A-Klasse im Schachkreis Inn-Chiemgau:


11. November – SK ZP holt den ersten Punkt in der A-Klasse gegen SC Taufkirchen!

Am 2. Spieltag der A-Klasse MM gab es den ersten Punktgewinn zu feiern. Gegen Taufkirchen erreichten wir ein 4 zu 4, wobei sogar mehr drin gewesen wäre. Diese Mal gab es kein Remis mit folgenden Resultaten an den acht Brettern:

Oliver, Robert, Suhel und Ivan gewannen ihre Partien mehr oder weniger souverän – Gratulation an alle Gewinner! Mika spielte mal wieder viel zu schnell und musste bereits nach kurzer Zeit aufgeben. Roberto kam im Mittelspiel in Nachteil und konnte die Partie nicht halten. Die Partie von Franz war lange Zeit absolut ausgeglichen, bevor er leider in Zeitnot Fehler machte und damit das Remis aus der Hand gab, das zum Gesamtsieg gereicht hätte. Thomas konnte seine Partie ebenfalls nicht in den Remishafen bringen.

Zusammenfassend kann man aber sagen: Wir sind in der A-Klasse angekommen!

21. Oktober – SK ZP verliert zum Auftakt der A-Klasse MM gegen Ebersberg-Grafing 3

Die Mannschaftsmeisterschaften 2018/2019 in der A-Klasse des Schachkreises Inn-Chiemgau begannen etwas enttäuschend mit einer klaren 2 zu 6 Niederlage gegen die SU Ebersberg-Grafing 3. Wir konnten zwar mit unserer nominell stärksten Mannschaft antreten, waren aber im DWZ-Durchschitt um 50 Punkte schlechter als unser Gegner.

Gratulation an Reinhold, der einen sicheren Sieg einfahren konnte und seinen Mehrbauern souveran verwertete. Suhel erreichte ein beachtliches Remis gegen einen um über 150 Punkte stärkeren Gegner. Franz konnte leider seinen Mehrbauern nicht zum Sieg nutzen und musste sich ebenfalls mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Alle anderen Partien gingen leider verloren. Thomas führte einen großen Kampf bei seinem Einstand, musste sich dann letztendlich aber doch geschlagen geben.


13. Oktober – 14. Ebersberger Schnellschachturnier im Bronsteinmodus

Wieder hatten mehr als 40 Spieler den Weg nach Ebersberg gefunden, um bei herrlichem Wetter am 14. Schnellschachturnier im Bronsteinmodus teilzunehmen. Mit 5 Großmeistern, einem FM, einem CM sowie 6 weiteren Spielern mit einer DWZ > 2000 war das Turnier stark besetzt. Die Zornedinger Fahnen vertrat Franz Pauthner, der von Startplatz 22 ins Rennen ging und im ersten Spiel gleich auf GM Vojtech Plat vom SC Weiler im Allgäu traf, der letztendlich souverän das Turnier für sich entscheiden und die 300€ Siegerprämie mit nach Hause nehmen konnte. Die Rating-Preise holten sich Vlastimil Hort (Bester Senior), Georg Schweiger (Bester Spieler mit DWZ < 2000) und Christoph Keil (Bester Spieler mit DWZ < 1800).

Den zweiten Platz belegte GM Leonid Milov vom SC Noris-Tarrasch Nürnberg, etwas überraschend gefolgt von Dr. Jürgen Staub vom TSV Ingolstadt Nord. Auf den Plätzen 4 bis 6 kamen die GMs Thies Heinemann (Hamburger SK), Vlastimil Hort (Oberhausener Schachverein) und Hans-Joachim Hecht (SAbt TuS Fürstenfeldbruck) über die Ziellinie. Franz erreichte mit 4 aus 7 einen achtbaren 18 Platz, musste allerdings in der 2. Runde eine unverzeihliche Niederlage gegen Steven Limbrunner vom SK Bruckmühl einstecken, der zu allem Überfluss auch noch auf Platz 15 landete nach seinem überraschenden Sieg in der letzten Runde gegen FM Ulrich Zenker von der SU Ebersberg-Grafing. Ein Klick auf die Grafik zeigt den Endstand des Turniers.

3. Oktober – 1. Moosacher Jugend-Open

Am 1. Jugend-Open des PSV Moosach nahmen 139 Kinder und Jugendliche in den Alterklassen U8/U10 (59 Teilnehmer/innen), U12/U14 (57) und U16/U18 (23) teil. Der SK Zorneding-Pöring war in der U8/U10 vertreten mit Aaron Gaßner und in der U16/U18 mit Mika Weiß. Aaron erreichte mit 5,5 Punkten aus 7 Spielen einen hervorragenden 4. Platz – Gratulation! Mit 4 aus 7 belegte Mika einen sehr guten 10. Platz und ließ dabei einige Spieler/innen mit deutlich höheren Wertungszahlen hinter sich.

12. – 18. August – 67. Silberpokalturnier in Bad Aibling

Am 67. Turnier um den Silberpokal der Stadt Bad Aibling nahmen wieder mehr als 130 Spieler teil, darunter vier Mitglieder des SK Zorneding-Pöring: Franz Pauthner, Oliver Schumann, Robert Lörner und Suhel Abdalla. Der Pokalsieger wurde im KO-Verfahren ermittelt, wobei aber gleichzeitig 8 Runden im Schweizer System gespielt wurden. Den Sieg im Pokalturnier errang der momentan vereinslose Phillip Häussler vor Franz Sirch vom TSV Mindelheim.

Das Abschneiden der Zorneding Teilnehmer war insgesamt sehr erfreulich. Im Endstand der Rangliste erreichte Oliver 5,5 Punkte und einen ausgezeichneten 17. Platz, wobei er auf Startplatz 34 ins Rennen ging. Fast noch besser lief es bei Franz, der von Startplatz 63 mit 5 Punkten auf Rang 30 ins Ziel kam. Mit 4 Punkten stieß Robert von Startplatz 71 auf Rang 56 vor. Suhel erreichte in seinem ersten Turnier für den SK Zorneding-Pöring 3 Punkte aus 7 Spielen und verbesserte sich von 105 auf Rang 102 im Endklassement.

In der Mannschaftswertung erreichten wir zudem einen sehr guten 5. Platz, nur einen Punkt von Platz 3 entfernt.

21. Juli – Landkreis-Mannschaftspokal 2018 im Schnellschach

Am diesjährigen Turnier nahmen sieben Mannschaften aus sechs Vereinen teil. Gespielt wurde der Modus ‚Jeder gegen Jeden‘ mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler und Partie plus 5 Sekunden pro Zug. Für den SK Zorneding-Pöring traten an: Oliver auf Brett 1, Robert auf 2, Franz auf 3 und Mika auf Brett 4.

Wie erwartet, gewann die erste Mannschaft der SU Ebersberg-Grafing den Pokal mit 12 zu 0 Mannschaftspunkten, knapp vor dem SK Markt Schwaben mit 10 zu 2 Punkten. Den dritten Platz sicherte sich der TSV Poing mit 6 zu 6 Punkten, vor dem SC Kirchseeon mit 5 zu 7 Punkten. SU Ebersberg-Grafing 2 kam aufgrund der besseren Brettpunkte (11) auf Platz 5 mit 4 zu 8 Mannschaftspunkten vor dem SK Zorneding-Pöring, der lediglich 10 Brettpunkte errreichte. Letzter wurde die SU Hirschbichl mit 1 zu 11 Mannschaftspunkten.

Unser Abschneiden war etwas enttäuschend, da Platz durchaus in Reichweite lag. Robert erzielte sehr gute 4,5 Punkte, Oliver 3 Punkte gegen teilweise sehr starke Gegner, Franz etwas enttäuschende 2,5 Punkte und Mike erreichte 1 Punkt. Da war sicherlich mehr drin und wir werden versuchen, es nächstes Jahr besser zu machen.

16. Juni – 9. Vaterstettener Jugend- und Amateur-Pokal

Mit 98 Teilnehmern war die Veranstaltung wieder sehr gut besucht, wobei 52 Spieler am Amateur-Pokal teilnahmen. Beim Jugendpokal U8/U10 gab es 30 Teilnehmer und der Jugendpokal U12 hatte 16 Teilnehmer, darunter Patrick Harrison vom SK Zorneding-Pöring. Patrick schlug sich wacker und erreichte mit 2,5 aus 5 einen guten 8 Platz. Im Bild unten zeigt Patrick stolz seine Urkunde. Gratulation und weiter so!


6. Juni – 3. Karl Heinz Neubauer Pokalturnier in Zorneding

Der Schachklub Zorneding-Pöring veranstaltete am 6. Juni im Gasthof Neuwirt das 3. Karl Heinz Neubauer (KHN) Pokalturnier (Landkreis Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2018), zu dem alle Vereine des Landkreises eingeladen waren. Die Teilnahme lag dieses Mal leider unter den Erwartungen, da Ebersberg und Vaterstetten nur je eine Mannschaft stellen konnten und Hirschbichl bereits im Vorfeld abgesagt hatte. Kirchseeon musste dann unglücklicherweise kurzfristig ebenfalls passen, sodass nur 5 Mannschaften an den Start gingen: Ebersberg, Markt Schwaben, Poing, Vaterstetten und Zorneding.

Das Turnier wurde in einer Doppelrunde mit jeder gegen jeden ausgetragen, wobei in jeder Runde eine Mannschaft spielfrei war. Den Sieg trug letztendlich der SC Vaterstetten-Grasbrunn davon, aufgrund seiner sehr starken Spieler an den Brettern 1 und 2 (Lars Goldbeck und Fabian Thiel). Neben dem Siegerpokal geht damit auch der KHN Wanderpokal für ein Jahr nach Vaterstetten – Gratulation.  Das Bild zeigt die siegreiche Mannschaft aus Vaterstetten mit Pokalen und Urkunde.

Den 2. Platz erreichte die SU Ebersberg-Grafing. Überraschender Dritter wurde der SK Zorneding-Pöring, punktgleich mit dem SK Markt Schwaben. Auf dem letzten Platz landete der TSV Poing. Die Endtabelle sieht folgendermaßen aus:

Zorneding spielte mit Robert Lörner an Brett 1, Franz Pauthner an Brett 2, Thomas Reich an Brett 3 sowie, als Gastspieler aus Kirchseen, Stefans Kasims an Brett 4. Herzlichen Dank an Stefans für die Bereitschaft, kurzfristig einzuspringen und eine tolle Turnierleistung. Durch einen starken Endspurt in den letzten drei Runden haben wir uns Platz 3 redlich verdient. Neben Stefan spielte auch Thomas ein überragendes Turnier. Drei der vier Spieler für Zorneding sind hier zu sehen.


1. Juni – Bitte unterstützt unseren Schachverein durch Eure Einkäufe im Internet

Der Schachklub Zorneding-Pöring hat sich auf bildungsspender.de registriert und damit kann uns jeder ganz einfach und sicher beim Einkaufen im Internet unterstützen. Wie das funktioniert, ist unter https://sk-zorneding.info/bildungsspender/ genauer erklärt. Einfach auf den Link rechts unter ‚SPENDEN‘ klicken und los geht’s.

25. Mai – Die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist in Kraft getreten

Die DSGVO stellt den Datenschutz in Europa auf eine komplett neue Basis und ist auch für Sportvereine jeglicher Größe maßgeblich. Der Schachklub Zorneding-Pöring nimmt den Schutz der Daten seiner Mitglieder sehr ernst und hat die Verpflichtungen der DSGVO und des damit einhergehenden neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG (neu)) erfüllt. Siehe dazu auch unsere Datenschutzerklärung. In der Mitgliederversammlung 2018, die Anfang Juli stattfinden wird, werden wir zudem Anpassungen des §8 Datenschutz unserer Satzung beschließen.


25. April – 9. und letzter Spieltag der B-Klasse Nord und 6. und letzter Spieltag der C-Klasse im Schachkreis Inn-Chiemgau

Die 1. Mannschaft des SK Zorneding-Pöring feierte einen 3,5 zu 2,5 Sieg in Klettham und hat sich damit die Meisterschaft in der B-Klasse Nord und das Recht zum Aufstieg in die A-Klasse des Schachkreises Inn-Chiemgau gesichert – Gratulation an alle beteiligten Spieler!

In einer dramatischen Auseinandersetzung geriet Zorneding zweimal in Rückstand, konnte jedoch postwendend durch Siege von Roberto bzw. Jörg wieder ausgleichen. Nachdem Robert in besserer Stellung wegen akuter Zeitnot ein Remis akzeptieren musste, lag es an Oliver auf Brett 1 gegen Hans-Jörg Däbritz zu punkten. Oliver lag materialmäßig etwas hinten, hatte aber die aktivere Stellung. Auch in dieser Partie kamen beide Spieler in Zeitnot und nachdem der Kletthamer Spieler seine Bedenkzeit komplett aufgebraucht hatte, war der Zornedinger Sieg perfekt.

Die für uns sehr erfreuliche Abschlusstabelle der B-Klasse Nord sieht folgendermaßen aus:

Unsere zweite Mannschaft verlor klar mit 0 zu 4 gegen SC Taufkirchen 2, obwohl wir fast in Bestbesetzung (Gordon, Florian, Mika, Andreas) antreten konnten und sogar einen leicht höheren DWZ-Schnitt als Taufkirchen hatten. In der Abschlusstabelle liegen wir damit auf dem 7. und vorletzten Platz mit 4 zu 10 Punkten:


18. März – 8. Spieltag der B-Klasse Nord und 7. Spieltag der C-Klasse im Schachkreis Inn-Chiemgau

Die 1. Mannschaft gewann gegen PSV Dorfen 4 mit 4 zu 2 Punkten. Oliver, Robert, Roberto und Ivan gewannen jeweils ihre Partien, während Franz und Rosi Niederlagen einstecken mussten. Damit läuft alles auf einen Showdown um die Meisterschaft mit RW Klettham SAB 1 am 15. April hinaus.

Die 2. Mannschaft kam kampflos zu einem 4 zu 0 Sieg gegen SK Töging 3.


23. Februar – Erstes Jugendtraining und erster Schachabend in Pöring!

Wie geplant, fanden nach den Winterferien das erste Jugendtraining und der erste Schachabend in unseren neuen Räumen im Seniorendomizil Haus Bartholomäus in Pöring statt. Wir haben uns auf Anhieb sehr wohl gefühlt und möchten uns nochmals bei der Heimleitung für die Zuverfügungstellung der schönen Räume (siehe unten) bedanken.


4. Februar – 6. Spieltag der B-Klasse Nord und 5. Spieltag der C-Klasse im Schachkreis Inn-Chiemgau

In der B-Klasse Nord verteidigte unsere Mannschaft souverän den ersten Platz in der Tabelle. Gegen die SU Hirschbichl erreichten wir zuhause einen klaren 5 zu 1 Sieg. Oliver, Franz, Robert, Roberto und Ivan gewannen ihre Partien, Rosi verlor unglücklich in Zeitnot. Da aber auch unser schärfster Verfolger, RW Klettham SAB 1, klar gegen Waldkraiburg gewann, ist die Ausgangslage bzgl. Meisterschaft und Aufstieg nahezu unverändert. In der nächsten Runde (25. Februar) werden wir pausieren, woduch Klettham sehr wahrscheinlich punktemäßig zu uns aufschließen wird.

Die C-Klasse Mannschft trat ebenfalls zuhause gegen den SC Prien an, der ohne Verlustpunkt die Tabelle anführt. Obwohl nur mit 3 Spielern angetreten, gewann Prien den Vergleich mit 2,5 zu 1,5, Gordon und Mika verloren ihre Partien, während Andreas ein Remis gegen einen DWZ-mäßig sehr viel stärkeren Gegner erkämpfte. Aaron gewann seine Partie kampflos, hätte aber sehr gerne sein erstes Spiel in der C-Klasse ausgetragen. Weiter geht es in der C-Klasse mit dem 6. Spieltag am 18. März, an dem unsere zweite Mannschaft zum SK Töging 3 reisen muss.

21. Januar – 5. Spieltag der B-Klasse Nord und 4. Spieltag der C-Klasse im Schachkreis Inn-Chiemgau

Die B-Klasse Nord Mannschaft hatte kurzfistig einen Ausfall zu verkraften und erreichte beim SK Bruckmühl trotzdem ein 3 zu 3. Oliver, Franz und Reinhold gewannen ihre Partien, während Robert und Ivan sich diesmal geschlagen geben mussten. Da Klettham 1 gegen Dorfen 4 ebenfalls nur unentschieden spielte, sind wir nach wie vor alleiniger Tabellenführer.

In der C-Klasse trafen wir diesmal auf Klettham 2 und errangen mit 2,5 zu 1,5 die ersten Punkte der Saison, obwohl auch wir nur mit 3 Spielern antreten konnten. Anton und Sabine gewannen ihre Partien und Andreas steuerte ein Remis bei. Gratulation!

5. – 7. Januar – Großer Erfolg unserer Jungs bei den Einzelmeisterschaften des Schachkreises Inn-Chiemgau in Rosenheim

An den diesjährigen Einzelmeisterschaften des Schachkreises Inn-Chiemgau nahmen drei Spieler des SK Zorneding-Pöring teil: Oliver, Robert und Mika. An den drei Tagen wurden jeweils zwei volle Turnierpartien gespielt nach dem Modus „Fischer kurz“ mit 90 Minuten Bedenkzeit für die ersten 40 Züge plus 30 Minuten für die restlichen Züge der Partie. Pro Zug gibt es eine Gutschrift von 30 Sekunden. Gespielt wurde in 4 Meisterklassen und einem zusätzlichen Seniorenturnier.

Oliver hattte sich letztes Jahr in Freilassung für die Meisterklasse 1 (M1) qualifiziert und traf auf Gegner, die fast ausschließlich eine höhere Wertungszahl als er hatten. Nach ausgezeichneter Leistung erreichte Oliver mit 3,5 Punkten den 9. Rang in der M1 und sicherte sich dort auch das Startrecht für 2019. Zudem verbesserte Oliver sich um 85 Punkte auf DWZ 1837. Der Endstand der M1 2018 sieht folgendermaßen aus:

Robert hatte es in der M2 ebenfalls mit sehr starken Gegnern zu tun, ging auf Wertungsplatz 19 ins Rennen und erreichte mit 4 Punkten einen überragenden 3. Platz. Das brachte ihm 125 Punkte ein und er liegt nun bei DWZ 1764. Zudem darf Robert in 2019 in der M1 spielen. Die M2 2018 wurde wie folgt abgeschlossen:

Mika startete auf Platz 17 gemäß Wertungszahlen und erreichte mit 4,5 Punkten das beste Ergebnis unserer Teilnehmer. Mit dieser fantastischen Leistung erreichte er ebenfalls Platz 3 in der M4 Damit konnte er seine DWZ-Zahl um sagenhafte 259 auf nunmehr 1229 verbessern. Mit dieser Leistung hat sich Mika für die M3 in 2019 qualifiziert. Nachfolgend das Endergebnis der M4 2018:

Gratulation an Oliver, Robert und Mika für diese außergewöhnlichen Leistungen. Offensichtlich hat es unseren drei Jungs riesig Spaß gemacht, an dem Turnier teilzunehmen und sie werden sicherlich auch nächstes Jahr wieder dabei sein.

1. Januar


Der Schachklub Zorneding-Pöring wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden des Vereins ein frohes neues Jahr!


 

Spenden


Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Suche