Homepage SK Zorneding-Pöring

Neuigkeiten 2016


31. Dezember – Einen guten Rutsch!

Der Schachklub Zorneding-Pöring wünscht allen Mitgliedern, deren Angehörigen und allen Schachfreunden einen guten Rutsch sowie ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017.

Schachlich gesehen wird sich sicherlich auch im neuen Jahr wieder viel tun, wenngleich dieses Mal keine Weltmeisterschaft ansteht. Bei den vielen hochkarätig besetzten Turnieren kommt auch so keine Langeweile auf. Auf lokaler Ebene können wir uns auf die restlichen Spiele der Mannschaftsmeisterschaften freuen sowie auf die Turniere in Kirchseeon (SPARDA-Bank-Open), Bad Aibling (silberpokal), München (OIS) und Bad Wiessee (OIBM).

11. Dezember – Jugendkreiseinzelmeisterschaft in Mühldorf

An der diesjährigen Jugendkreiseinzelmeisterschaft (JKEM) im Schachkreis Inn-Chiemgau nahmen aus unserem Verein Mika Weiß, Robert Lörner und Oliver Schumann teil. Für Mika war es die erste Teilnahme an der JKEM. Er hat sich gut geschlagen in dem Turnier und einen guten Platz im Mittelfeld (10. von 16 Teilnehmer) der U14 erreicht. Robert hat den 5. Platz von 8 Teilnehmer in der U18 erzielt, ist aber mit seinem Ergebnis nicht ganz zufrieden. Er hat wie immer bis zum Schluss hart gekämpft, musste aber in der letzten Runde gegen seinen Vereinskameraden Oliver die zweite Niederlage einstecken.

Oliver hat ebenfalls in der U18 gespielt und konnte sich souverän mit 4 aus 5 Punkten gegen alle Teilnehmer behaupten. Er wurde Pokalsieger und ist mit dem 1. Platz zum wiederholten Male Kreismeister im Schachkreis Inn-Chiemgau. Den drei Jugendteilnehmern des SK Zorneding-Pöring herzlichen Dank fürs Mitmachen und Gratulation an Oliver zum Sieg in der U18!


4. Dezember – 3. Spieltag der Saison 2016/2017 für die C-Klasse und die B-Klasse Nord

Die erste Mannschaft hatte spielfrei und die zweite Mannschaft des Schachklubs Zorneding-Pöring musste zu den Schachfreunden Brannenburg 4 reisen. Der Gegner erweis sich als etwas zu stark und wir konnten zudem nur mit 3 Spielern antreten. Damit ging die Partie mit 0 zu 4 verloren und wir rangieren weiterhin am Ende der Tabelle der C-Klasse, gemeinsam mit RW Klettham 2.

Weiter geht es in der C-Klasse mit dem 4. Spieltag am 15. Januar 2017 mit der Partie beim SC Waldkraiburg 4. Am selben Tag spielt auch die erste Mannschaft zuhause gegen den SC Taufkirchen 2. Nach 3 Spieltagen liegt der SK Wasserburg souverän an der Spitze der B-Klasse Nord.


1. Dezember – Spenden an den Schachklub Zorneding-Pöring

Dem Schachklub Zorneding-Pöring liegt es sehr am Herzen, Kinder und Jugendliche für das königliche Spiel zu begeistern. Um diese anspruchsvolle Aufgabe zukünftig noch besser erledigen zu können, bitte wir um Spenden für unseren Verein. Seit Kurzem kann das auch online über unsere Homepage erledigt werden. Die Abwicklung erfolgt sicher über PayPal.


20. November – 2. Spieltag der Saison 2016/2017 für B-Klasse Nord und C-Klasse

Am 2. Spieltag der B-Klasse Nord trat die 1. Mannschaft auswärts beim PSV Dorfen 3 an. Das sah nach einer lösbaren Aufgabe aus, trotzdem verloren wir die Partie mit 2,5 zu 3,5. Roberto musste kurzfristig absagen und wir konnten nur zu fünft antreten. Reinhold gewann schnell seine Partie auf Brett 3 und Oliver erreichte rasch ein Remis auf Brett 1. Leider verloren sowohl Robert als auch Gordon ihre Spiele auf den Brettern 5 und 6. Trotzdem lehnte Franz zweimal ein Remisangebot seines Gegners ab und gewann schließlich die längste Partie des Tages auf Brett 2. Trotz der knappen Niederlage stehen wir in Tabelle der B-Klasse Nord noch auf Platz 3.

Unsere 2. Mannschaft stand im Heimspiel gegen die übermächtigen Gegner der SU Ebersberg-Grafing 4 von Anfang auf verlorenen Posten und unterlag schlißlich klar mit 0 zu 4. Damit stehen wir nach 2 Runden in der Tabelle der C-Klasse auf Rang 7.


3. November – Einladung zur Mitgliederversammlung 2016

Die Vorstand des Schachklubs Zorneding-Pöring lädt auf der Mitglieder Seite der Homepage zur MV 2016 ein, die am 23. November 2016 in Zorneding stattfinden wird.


16. Oktober – 1. Spieltag der Saison 2016/2017 für B-Klasse Nord und C-Klasse

Zu Beginn der neuen Saison musste die erste Mannschaft in der B-Klasse Nord zuhause gegen die SU Hirschbichl antreten. Der Vergleich endete mit einem überzeugenden 5 zu 1 Sieg für Zorneding, das den kurzfristigen Ausfall eines Spielers zu verkraften hatte und nur mit fünf Spielern antreten konnte. Oliver, Franz, Robert, Roberto und Gordon konnten ihre Spiele gewinnen und sorgten dafür, dass der SK Zorneding-Pöring 1 nach dem 1. Spieltag bereits wieder auf Platz 1 der Tabelle der B-Klasse Nord steht.

Nicht ganz so gut lief es für SK Zorneding-Pöring 2 in der C-Klasse. Gegen SG Pang-Rosenheim 3 gab es eine 1 zu 3 Niederlage. Pang-Rosenheim 3 war auf allen Brettern sehr stark besetzt und gab nur die Partie auf Brett 4 ab. Hier holte Mika bereits bei seinem ersten Spiel für Zorneding den ersten Sieg – Gratulation! In der Tabelle der C-Klasse bildet Zorneding zusammen mit Klettham 2 und Waldkraiburg 4 das Schlusslicht.

Der 2. Spieltag findet am 20. November 2016 statt, wobei Zorneding 1 beim PSV Dorfen 3 antreten muss und Zorneding 2 zuhause die SU Ebersberg-Grafing 4 empfängt.


3. Oktober – 36. Offenes Internationales Schachturnier (OIS) in Unterhaching

Das OIS 2016 fand vom 26. Sepember bis 3. Oktober in der Hachinga-Halle in Unterhaching statt. Der Schachbezirk München konnte als Ausrichter wieder etwa 150 Teilnehmer begrüßen, wobei 83 am A-Turnier teilnahmen (ohne DWZ-Beschränkung) und 66 am B-Turnier (DWZ unter 1800). Es wurden 9 Runden gespielt. GM Yuri Solodovnichenko (SF Gerresheim 86) gewann souverän das A-Turnier mit 8,5 Punkten vor GM Egor Krivoborodov (SC Garching 1980) mit 7 Punkten. Vom SK Zorneding-Pöring nahm Franz Pauthner am A-Turnier teil und erreichte Platz 53 mit 4 Punkten, wobei alle Gegner eine höhere DWZ-Wertung hatten – Gratulation!

Das B-Turnier wurde von Thomas Post vom SK Markt Schwaben gewonnen, punktgleich vor Thomas Klett vom SV Urach. Beide erreichten 7 Punkte. Vom SK Zorneding-Pöring gab es keine Teilnehmer am B-Turnier.

Das OIS 2016 war hervorragend organisiert und wurde sehr professionell durchgeführt. Dem Vernehmen nach hat es allen Teilnehmern viel Spaß gemacht, auch wenn die eine oder andere Partie nicht ganz so ausgegangen ist wie erhofft. Das Bld unten zeigt die Siegerehrung durch den Turnierleiter Ralph Alt.siegerehrung

24. September – Landkreispokal (Schnellschach) in Markt Schwaben

Am diesjährigen Landkreispokal im Schnellschach haben 8 Mannschaften von allen 7 Vereinen des Landkreises teilgenommen – lediglich Ebersberg stellte 2 Teams. Ebersberg 1 konnte seinen Titel erfolgreich und überzeugend verteidigen, wie die Abschlusstabelle verdeutlicht. Das Bild unten zeigt die stolzen Sieger mit ihren Pokalen und Urkunden.sa-bild-4

Den 2. Platz erreichte Vaterstetten. Die Gastgeber aus Markt Schwaben konnten sich den 3. Platz sichern, knapp vor Ebersberg 2. Die Brettwertung konnte Arpad Guzsvany aus Ebersberg für sich entscheiden, gefolgt von Kenneth Nahnsen aus Vaterstetten. Das Bild unten zeigt den Veranstaltungsort in den Räumen der VHS Markt Schwaben. Der Herr mit der roten Krawatte ist Suhel Abdalla aus Vaterstetten, der die Veranstaltung als Schiedsrichter wie gewohnt sehr souverän leitete.img_2284

Zorneding erreichte einen guten 5. Platz und lies damit Poing, Kirchseeon und Hirschbichl klar hinter sich. Auf Brett 3 erreichte Robert 4,5 Punkte, dicht gefolgt von Oliver mit 4 Punkten auf Brett 1. Roberto holte auf Brett 4 3,5 Punkte und Franz erreichte auf Brett 2 lediglich 2,5 Punkte. Seinen größten Erfolg feierte Robert mit seinem Sieg gegen Georg Schweiger aus Ebersberg. Hier sind die beiden bei der Analyse ihrer Partie zu sehen.img_2286

Die folgenden Bilder zeigen Oliver und Roberto bei ihren Spielen gegen Ebersberg 1, die beide leider verloren gingen. img_2287img_2285

Ein herzliches Dankeschön an den Ausrichter des diesjährigen Landkreispokalturniers im Schnellschach, dem SK Markt Schwaben. Die Veranstaltung war perfekt organisiert und wurde sehr professionell durchgeführt.


30. Juli – Biergartenturnier in Kirchseeon

Am ersten Ferientag fand wieder das beliebte Biergartenturnier beim Brückenwirt in Kirchseeon statt. Gespielt wurden 9 Runden mit je 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler. Dieses Jahr kamen 17 Teilnehmer aus dem ganzen Landkreis zusammen und Kirchseeon war als Gastgeber mit neun Spielern am stärksten vertreten. Aus unserem Verein nahmen auch drei Spieler teil, nämlich Jürgen Morrosch, Roberto Schumann und Robert Lörner. Jürgen erreichte bei seinem ersten Turnier seit langem mit 2,5 aus 9 Punkten den 15. Platz, Roberto wurde mit 5 aus 9 Punkten 7. und Robert erreichte mit 7 aus 9 Punkte den ausgezeichneten 2.Platz. Gratulation an Robert, der einige DWZ-mäßig viel stärkere Spieler hinter sich gelassen hat!

Das Endergebnis des Turniers sah wie folgt aus:
Endstand_Kirchseeon


1./2./3. Juli – 10. Sparda Bank Open in Kirchseeon

Zum 10. Male fand dieses Jahr das Sparda Bank Open in Kirchseeon statt. Fast 150 Schachfreunde wollten dieses Mal am A-Turnier, B-Turnier und dem Senioren-Turnier teilnehmen – etwa 40 mehr als in 2015! Als Konsequenz konnten nicht alle Spiele in der ATSV Turnhalle ausgetragen werden. Einige Partien des B-Turniers und das gesamte Senioren-Turnier mussten ausgelagert werden. Da A-Turnier verzeichnete über 80 Teilnehmer, am B-Turnier nahmen 52 SpielerInnen teil und 16 Senioren spielten um Pokale, Urkunden und Preise. Es wurden jeweils 5 Runden gespielt (Runde 1 am Freitagabend, Runden 2 und 3 am Samstag und Runden 4 und 5 am Sonntag. Die Bedenkzeit betrug jeweils 1 Stunde 45 Minuten für die ersten 40 Züge und danach 30 Minuten für den Rest. Es gab eine ganze Reihe von Pokalen zu gewinnen.
IMG_1885
Vom Schachklub Zorneding-Pöring nahmen dieses Jahr sechs Spieler teil: Franz und Oliver spielten im A-Turnier mit, Andreas St., Gordon, Robert und Roberto hatten für das B-Turnier gemeldet. Nicht wie erhofft lief es bei Franz, der bei seiner 3. Teilnahme an diesem Turnier (einmal B, zweimal A) lediglich 1,5 Punkte erreichte und im Endstand des A-Turniers auf Platz 65 landete. Oliver nahm zum ersten Mal am A-Turnier teil, erreicht ebenfalls 1,5 Punkte und kam auf Platz 67. Da war mehr drin und wir werden alles versuchen, es nächstes Jahr besser zu machen. GM Michael Prusikin vom TV Tegernsee gewann das A-Turnier souverän mit 5 Punkten, einen halben Punkt vor Robin Schlichtmann vom SK Bruckmühl. Mit starken 4 Punkten erreichte Lars Goldbeck vom SC Vaterstetten-Grasbrunn einen ausgezeichneten 7. Platz.

Im Endstand des B-Turniers erreichte Roberto mit 4 Punkten den sehr guten 4. Platz und kam somit auf’s Treppchen (siehe Foto unten). Robert, der mit 3 aus 3 gestartet war, kam letztendlich mit 3 Punkten auf den guten 12. Platz. Gordon und Andreas St. erreichten jeweils 1,5 Punkte und beendeten das Turnier auf den Plätzen 40 und 45. Während Gordon etwas hinter seinen Möglichkeiten blieb, war die Leistung von Andreas St. sehr beachtlich.
IMG_1899


8. Juni – 1. Karl Heinz Neubauer Pokalturnier (Landkreis Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2016) in Zorneding

Im Gasthof Neuwirt hatten sich wieder, wie letztes Jahr, 9 Mannschaften aus den 7 Vereinen im Landkreis ein, um die diesjährige Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach auszuspielen. Sehr erfreulich war, dass jeder Verein aus dem Landkreis mit mindestens einer Mannschaft an den Start ging; Ebersberg und Vaterstetten hatten 2 Mannschaften gemeldet. Da zudem einige Vereine Ersatzspieler mitgebracht hatten, konnten wir wieder ein All Star Team bilden, das sich sehr beachtlich geschlagen hat.

Das Turnier wurde umbenannt zu Ehren unseres verstorbenen früheren Vorsitzenden und wird jetzt und zukünftig unter dem Titel Karl Heinz Neubauer Pokalturnier in Zorneding veranstaltet. Zu gewinnen gab es Pokale und Urkunden für die 3 besten Mannschaften, die wieder von der Sparkasse gespendet wurden – herzlichen Dank dafür an die Sparkasse und den Organisator, Jürgen Schmidtke. Das Sieger Team erhielt zusätzlich die von uns gespendete Karl Heinz Neubauer Wandertrophäe, die aber erst nach dreimaligem Gewinn in den endgültigen Besitz übergeht.

Die 10 Mannschaften traten in folgender Reihenfolge an:
2016-06-08 KHN Pokalturnier - Mannschaftsliste
Damit war sichergestellt, dass in diesem Rundenturnier, bei dem jeder gegen jeden antreten musste, die beiden Mannschaften aus Ebersberg und Vaterstetten jeweils frühzeitig gegeneinander antreten mussten. Schon früh zeichnete sich ein Zweikampf zwischen SK Markt Schwaben und SC Vaterstetten-Grasbrunn 1 (SC VG 1) ab. Trotz starker Besetzung konnte SU Ebersberg-Grafing 1 dieses Jahr nicht ganz mithalten. Auch die anderen Mannschaften konnten nicht in den Kampf um die ersten beiden Plätze eingreifen.

Nachdem Mark Schwaben alle Spiele bis dahin gewonnen hatte und sich SC VG 1 ein Unentschieden gegen Kirchseeon geleistet hat, musste Vaterstetten in der Partie der beiden Mannschaften in der 8. Runde auf Sieg spielen. Letztendlich hat es aber nur zu einem Remis gereicht, worauf Mark Schwaben in der 9. und letzten Runde mit einem deutlichen Sieg gegen Zorneding den Turniersieg perfekt machte. Gratulation!

Somit ergab sich nach 9 Runden folgender Endstand:
2016-06-08 KHN Pokalturnier - Endstand+Kreuztabelle
Ebersberg 1 landete auf dem 3. Platz, dicht gefolgt von den beiden punktgleichen Teams Ebersberg 2 und Poing. Das All Start Team überrachste mit einem sehr guten 6. Platz. Mit 6, 5 und 4 Punkten landeten Vaterstetten 2, Kirchseeon und Zorneding auf den Plätzen 7, 8 und 9. Abgeschlagener Letzter wurde Hirschbichl mit 0 Punkten.

Herzlichen Dank an den Gasthof Neuwirt für die Bereitstellung einer perfekten Umgebung für dieses Turnier. Ein großes Dankeschön auch an Suhel Abdalla vom SC Vaterstetten-Grasbrunn für die großartige Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Turniers. Danke an die Vereine aus Ebersberg und Vaterstetten, die die Schachgarnituren zur Verfügung gestellt haben.

Das Foto unten zeigt die stolzen Sieger mit ihren Pokalen und Urkunden, sowie Franz Pauthner, den 1. Vorsitzenden des SK Zorneding-Pöring, der dieses Turnier auch die nächsten Jahre wieder ausrichten wird. Weitere Fotos finden sich in der Gallerie.

KHN Pokalturnier - Siegerehrung
In Markt Schwaben hat die Karl Heinz Neubauer Wandertrophäe in der Zwischenzeit einen würdigen Platz für das nächste Jahr gefunden. 🙂

Wanderpokal Karl Heinz Neubauer in Markt Schwaben


10. April – 9. und letzte Runde der Mannschaftsmeisterschaft der C-Klasse

Zum Abschluss der Saison 2015/2016 trat unsere Mannschaft zuhause gegen den SK Töging 3 an. Wieder konnten wir nicht alle Bretter besetzen und verloren letztendlich mit 0 zu 4. Anton und Sabine haben sich auf den Brettern 1 und 2 wacker geschlagen, zogen dann aber gegen DWZ-mäßig wesentlich stärkere Gegner den Kürzeren. Die Partien an den Brettern 3 und 4 mussten wir leider kampflos abgeben. In der Abschlusstabelle belegt unsere 2. Mannschaft damit den letzten Platz.

Trotz des letzten Tabellenplatzes hat es Spaß gemacht, an den Mannschaftswettkämpfen teilzunehmen. Gratulation an Andreas Stempfle, der einige schöne Siege einfahren konnte. Oberstes Ziel für die nächste Saison wird es sein, mehr Spieler für die Wettkämpfe zur Verfügung zu haben, um damit immer mit einem vollständigen Team antreten zu können.


9. April – 7. und letzte Runde der Mannschaftsmeisterschaft der U16 Kreisliga

In der 7. und letzten Runde der Saison 2015/2016 trat unsere Jugendmannschaft beim SK Wasserburg an, der einen guten 3. Platz in der U16 Kreisliga belegt. Robert konnte seine Partie auf Brett 1 gewinnen, während Bernhard und Matthias auf den Brettern 2 und 3 jeweils verloren. Da wir auf Brett 4 einen Spieler ohne Spielberechtigung eingesetzt haben, wurde gemäß den Spielregeln der Wettkampf mit 4 zu 0 für Wasserburg gewertet.

In der Abschlusstabelle belegt der SK Zorneding-Pöring mit 4:10 Punkten den 7. Platz von 8 Mannschaften. Da wir zweimal gar nicht und des Öfternen nicht vollzählig antreten konnten, war in dieser schwierigen Saison einfach nicht mehr drin. Robert wird in der nächsten Saison nicht mehr spielberechtigt sein, wodurch es nicht einfach werden wird, eine Jugendmannschaft für die U16 Kreisliga zu stellen.


13. März – 8. Runde der Mannschaftsmeisterschaft der C-Klasse

In der 8. Runde der Saison 2015/2016 trat unser Team gegen die SU Ebersberg-Grafing and verlor deutlich mit 0 zu 4. Das lag zum einen daran, dass wir nur mit 3 Spielern antreten konnten. Viel entscheidender war aber die Tatsache, dass Ebersberg mit sehr starken Spielern antrat, die im Schnitt eine DWZ von über 1500 aufwiesen. Als Folge davon waren Anton, Sabine und Andreas in ihren Spielen relativ chancenlos. In der Tabelle unsere C-Klasse Mannschaft weiterhin den letzten Platz.


3. März – 6. Runde der Mannschaftsmeisterschaft der U16 Kreisliga

In der 6. Runde der Saison 2015/2016 musste unsere Jugendmannschaft zuhause gegen den PTSV Rosenheim antreten, der souverän die Tabelle der U16 Kreisliga anführt. Wie erwartet, gab sich Rosenheim keine Blöße und gewann mit 3 zu 1. Robert gewann seine Partie auf Brett 1, während Elisabeth, Bernhard und Matthias ihre Spiele abgeben mussten. In der Tabelle sind wir damit auf den vorletzten Platz abgerutscht.

Nachdem wir in Runde 5 keine Mannschaft stellen konnten für das Spiel in Brannenburg, werden wir alles versuchen, diese schwierige Saison mit dem letzten Spiel in Wasserburg am 9. April ordentlich abzuschließen.


21. Februar – 7. und letzte Runde der Mannschaftsmeisterschaften der B-Klasse Nord und 7. Runde der C-Klasse

In dem letzten Spiel der Saison 2015/2016 hatte die 1. Mannschaft bei RW Klettham anzutreten. Da zeitgleich Lohkirchen gegen Wasserburg spielte, waren die vier besten Mannschaften der Liga unter sich. Für uns war noch alles drin, denn bei einem Sieg in Klettham und einer gleichzeitigen Niederlage von Lohkirchen hätten wir sogar noch den ersten Platz erreichen können. Soweit kam es dann aber doch nicht, denn wir haben relativ deutlich mit 1,5 zu 4,5 gegen Klettham verloren. Auf den ersten drei Brettern erreichten Franz, Oliver und Roberto jeweils sehr beachtliche Unentschieden gegen nominell deutlich stärkere Gegner. Robert und Gordon verloren allerdings ihre Partien auf den Brettern 5 und 6. Brett 4 mussten wir freilassen, da Reinhold kurzfristig krankheitsbedingt absagen musste. Da Wasserburg gegen Lohkirchen Remis spielte, erreichten wir in der Abschlusstabelle einen mehr als beachtlichen dritten Platz. Lohkirchen steigt wieder in die A-Klasse auf.

2016-02-21 Tabelle nach dem 7. Spieltag
Sehr schön liest sich auch die vorläufige DWZ-Auswertung aller Spiele dieser Saison in der B-Klasse Nord. Alle Spieler werden vermutlich ihre DWZ-Zahl erhöhen können, obwohl noch leichte Abweichungen bei der endgültigen Auswertung zu erwarten sind. Den größten Sprung nach vorne machen unsere beiden Jungspunde, Oliver und Robert. Roberto erreicht fast 1500 Punkte und Gordon nimmt locker die Hürde von DWZ 1300. Franz erreicht zum ersten Mal mehr als 1700 DWZ-Punkte. Bei allen ist noch Luft nach oben und in 2016 bieten noch einige Turniere die Möglichkeit, sich weiter zu verbessern. Die Saison 2016/2017 der B-Klasse Nord wird vermutlich im Oktober beginnen.

2016-02-21 B-Klasse Nord vorläufige DWZ-Auswertung
Auch unsere C-Klasse Mannschaft konnte nicht komplett antreten und verlor zuhause gegen SK Kolbermoor 2 mit 1 zu 2. Während Anton und Sabine ihre Partien verloren, konnte Andreas einen weiteren Sieg verbuchen – Gratulation! Bei zwei noch ausstehenden Spielen gegen die Spitzenmannschaften aus Ebersberg-Grafing und Töging wird es schwer werden, noch vom Ende der Tabelle wegzukommen. Aber: Nichts ist unmöglich!


15. Februar – SK Zorneding-Pöring trägt zukünftig das Karl Heinz Neubauer Pokalturnier aus

Auf ihrer Sitzung in Ebersberg haben die Vorsitzenden der Landkreisschachvereine beschlossen, die jährliche Landkreis Mannschafts-Blitzmeisterschaft zu Ehren unseres kürzlich verstorbenen Gründungsmitglieds und langjährigen 1. Vorsitzenden in ‚Karl Heinz Neubauer Pokal‘ umzubenennen. Der SK Zorneding-Pöring hat sich bereiterklärt, einen Wanderpokal zu stiften und die Austragung des Turniers zu übernehmen. Das 1. Karl Heinz Neubauer Pokalturnier wird am Mittwoch, den 8. Juni 2016, ab 19 Uhr im Gasthof Neuwirt in Zorneding stattfinden. Wir erwarten, dass wieder 9 bis 10 Vierer-Teams an den Start gehen.

Unsere Homepage wird übrigens zukünftig die gemeinsamen Termine der Schachvereine des Landkreises veröffentlichen.


12. Februar – Training mit GM Prusikin in Kirchseeon

Auf Einladung des SC Kirchseeon hat GM Michael Prusikin ein ca. 2-stündiges Training zum Thema „Der richtige Abtausch“ in Kirchseeon beim Brückenwirt abgehalten. Anhand einiger Partiebeispiele hat der dabei sehr eindringlich und überzeugend dargelegt, dass eine sorgfältige Stellungsanalyse die Grundlage jeder Abtauschentscheidung ist. Neben dem noch vorhandenem Material, der Aktivität der Figuren und allgemeinen Stellungsstärken bzw. -schwächen fließt dabei auch die Sicherheit des Königs in die Bewertung ein. So ist z.B. in der Regel der Damenabtausch günstig für die Seite, deren König exponierter steht. Einen Abtausch anzustreben rein aus Gründen der Stellungsvereinfachung ist selten eine gute Idee, da u.U. dadurch aus Schwächen der Stellung des Gegners Stärken werden können.

An dem Training haben sieben Mitglieder unseres Vereins teilgenommen und dabei wertvolle Erkenntnisse gewonnen, die wir sicherlich bald in unserer eigenen Turnierpraxis umsetzen werden. Herzlichen Dank an den Referenten und natürlich auch an den SC Kirchseeon, der die Veranstaltung organisiert und uns die kostenlose Teilnahme daran ermöglicht hat.


31. Januar – 6. Runde der Mannschaftsmeisterschaften der B-Klasse Nord und der C-Klasse

Im Spitzenspiel der B-Klasse Nord hatte es unsere Mannschaft gegen den SC Pegasus Lohkirchen zu tun und verlor etwas unglücklich mit 2,5 zu 3,5. Reinhold gewann seine Partie an Brett 3 recht zügig und David kam bald danach zu einem Remis auf Brett 5. Robert spielte diesmal auf Brett 6 und verbuchte seine erste Niederlage in dieser Saison. Nachdem Oliver und Franz auf den Brettern 2 und 1 remisierten, lag unsere Hoffnung auf Roberto. Nach langem und zähen Kampf musste er sich schließlich seinem Gegner auf Brett 4 geschlagen geben.

Angesichts der Tatsache, dass der DWZ-Durchschnitt der Spieler von Lohkirchen um 126 Punkte über unserem Schnitt lag, haben wir uns ganz achtbar aus der Affäre gezogen. Kompliment an die ganze Mannschaft für diese tolle Leistung. In der Tabelle sind wir damit wieder auf Platz 3 abgerutscht, hinter dem neuen Tabellenführer Lohkirchen und Klettham. Der letzte Spieltag dieser Saison findet am 21. Februar statt und wir haben es gegen Klettham selbst in der Hand, uns in der Abschlusstabelle nochmals nach vorne zu schieben.

Erfolgreicher verlief der Sonntag für unsere Mannschaft in der C-Klasse. Obwohl sie nur mit drei Spielern bei der SG Pang-Rosenheim 4 antreten konnte, erreichte sie ein 2:2 Unentschieden. Dabei gelang Andreas sein dritter Siege in Folge (Kompliment!) und auch Anton holte einen ganzen Punkt. Lediglich Sabine musste in ihrer Partie die Segel streichen. In der Tabelle konnten wir das Schlusslicht an TV Altötting 2 abgeben und sind nun auf Platz 9 von 10 Mannschaften. Bei drei noch ausstehenden Runden ist durchaus noch der Sprung auf einen besseren Tabellenplatz möglich.


30. Januar – Münchner Schulschachmeisterschaft 2015/2016

Das Gymnasium Kirchseeon nahm an der Münchner Schulschachmeisterschaft 2015/2016 mit zwei Mannschaften teil. Die Wk4 konnte nur zu dritt antreten und die drei Jungs schafften Platz 12 von 20. Die WK2 Truppe war eine echte Überraschung. Gerade einen einzigen Brettpunkt haben sie den Gegnern überlassen. Und das, ganz wie üblich bei Gentlemen, an ein Mädchen. Die vier Jungs Oliver, Robert, Michael und Jonas haben damit alle Partien und fast alle Brettpunkte des Turnieres für sich verbucht und damit einen hervorragenden ersten Platz nebst Pokal für das Gymnasium Kirchseeon erreicht. Die Qualifikation zur Bayrischen Schulschachmannschaftsmeisterschaft ist ihnen damit sicher. Herzlichen Dank an Janet Lörner für die Organisation und Betreuung unserer Nachwuchsspieler.


24. Januar – Einladung zur Teilnahme an der Vereinsmeisterschaft 2016

Auch in 2016 wird wieder die Vereinsmeisterschaft des SK Zorneding-Pöring ausgespielt. Der Sieger erhält für ein Jahr die unten abgebildete Wandertrophäe. Gewinnt ein Spieler die Trophäe dreimal, so geht sie in seinen Besitz über. Im letzten Jahr wurde der Wanderpreis erstmalig ausgehändigt an den Sieger der VM 2014/2015, Reinhold Unterreitmeier.

Der SpiWandertrophäe 2015elmodus wird von der Anzahl der Teilnehmer abhängen. Bei bis zu zehn Teilnehmern wird wieder einmal jeder gegen jeden antreten. Bei deutlich weniger Teilnehmern wird eventuell auch doppelrundig gespielt. Da mittlerweile alle unsere Mannschaften „Fischer kurz“ spielen (90 Minuten für die ersten 40 Züge plus 30 Sekunden Inkrement pro Zug, 30 Minuten für den Rest der Partie plus wieder jeweils 30 Sekunden Inkrement pro Zug), wird dieser Modus zukünftig auch bei den Vereinsmeisterschaften verwendet. Teilnahmeberechtigt sind grundsätzlich alle Vereinsmitglieder, wir freuen uns aber auch über Teilnehmer aus anderen Schachvereinen und ambitionierte Spieler, die (noch) keine Vereinsmitglieder sind.

Die Partien werden aufgezeichnet und die Durchschläge im Hort hinterlegt. Spieltage sind jeweils Freitag oder nach Vereinbarung im AWO Hort, Lärchenstr. 29, 85604 Zorneding. Die VM 2016 soll im März beginnen, bis Oktober abgeschlossen werden and sie wird zur DWZ-Auswertung eingereicht.

Anmeldungen sind möglich via Kontaktformular bis Freitag, den 19. Februar 2016. Wir freuen uns mich schon auf eine rege Beteiligung und spannende Spiele!


17. Januar – 5. Runde der Mannschaftsmeisterschaften der B-Klasse Nord und der C-Klasse

Unsere B-Klasse Nord Mannschaft hatte diesmal in Rosenheim gegen die SG Vogtareuth-Prutting 2 anzutreten und gewann grandios mit 6:0. Den ersten Sieg verbuchte Reinhold bereits nach wenigen Minuten, als sein Gegner bereits nach 7 Zügen aufgab und das, obwohl seine Stellung alles andere als hoffnungslos war. Kurze Zeit später meldete Robert Vollzug. Etwas länger dauerten die restlichen Spiele. Die längste Partie hatte Franz, dessen Gegner dann aber nach dem 32. Zug in völlig hoffnungsloser Lage das Handtuch warf mit den Worten: „Jetz‘ mog i nimma!“ (allerdings mit einem Schmunzeln auf den Lippen).

Durch unseren hohen Sieg und der gleichzeitigen Niederlage von Klettham in Lohkirchen haben wir es geschafft, zum ersten Mal die Führung in der Tabelle zu übernehmen. Wir haben zwar nur einen halben Brettpunkt mehr auf dem Konto als Lohkirchen, aber es fühlt sich trotzdem supergut an, vorne zu stehen :-). Gratulation an die gesamte Mannschaft, die einfach eine tolle Saison spielt. In 14 Tagen erwarten wir dann Lohkirchen zum Spitzenspiel in Zorneding.

2016-01-17 Tabelle nach dem 5. Spieltag

In der C-Klasse lief es leider nicht ganz so gut und unsere Mannschaft hat zuhause gegen ASV J’Adoube Grassau 2 mit 1,5:2,5 verloren. Anton und Sabine verloren ihre Partien, während Florian ein Remis holte und Andreas seinen zweiten Sieg in Folge verbuchen konnte (Weiter so!). In der Tabelle sind wir durch diese Niederlage auf den letzten Platz abgerutscht. Bei 4 noch ausstehenden Spielen können wir uns aber durchaus noch nach oben arbeiten.


16. Januar – 4. Runde der U16 Kreisliga

Unsere Mannschaft musste diesmal zuhause gegen die SU Ebersberg-Grafing antreten und erreichte ein Unentschieden (2:2). Robert (Brett 1) und Matthias (Brett 4) gewannen ihre Partien, während Elisabeth und Bernhard auf den Brettern 2 und 3 jeweils unterlagen. Matthias hatte seinen Sieg bereits nach wenigen Zügen in der Tasche. Elisabeth war nahe daran, ihr Spiel ebenfalls zu gewinnen, übersah dann aber in besserer Stellung eine Drohung auf der Grundlinie. In der Tabelle belegt unser Jugend-Team jetzt Platz 5 (von 7), punktgleich mit Ebersberg und Brannenburg.


5. Januar – Inn-Chiemgau Einzelmeisterschaften vom 2.1. bis 4.1.2016 in Rosenheim

Auch dieses Jahr fanden die Einzelmeisterschaften des Schachkreises Inn-Chiemgau im Gasthof Höhensteiger in Rosenheim statt. Mehr als 130 Teilnehmer traten in 5 Klassen an: M1, M2, M3, M4, Senioren. Gespielt wurden 2 Turnierpartien pro Tag mit 2 Stunden Bedenkzeit für die ersten 40 Züge und eine weitere Stunde für den Rest der Partie (pro Spieler). Anton Feiler spielte bei den Senioren mit, Robert Lörner in der M4 und Franz Pauthner in der M2.

Die Teilnehmerliste der Senioren war gespickt mit starken Spielern. Anton hatte deshalb einen sehr schweren Stand, konnte lediglich eine Partie für sich entscheiden und landete in der Abschlusstabelle des Seniorenturniers auf dem vorletzten Platz. Spaß gemacht hat es trotzdem!

Robert spielte zum ersten Mal mit in der Meisterklasse 4 (M4) und war an 8. Stelle in der nach DWZ-Zahlen sortierten Teilnehmerliste der M4. Nach sechs Runden erreichte er einen ausgezeichneten dritten Platz in der M4-Abschlusstabelle, wobei sogar noch mehr drin gewesen wäre. Gratulation zu der tollen Leistung, mit der sich Robert für die M3 qualifiziert hat für nächstes Jahr. Das Bild zeigt den stolzen Preisträger.

Robert mit Urkunde und Pokal

Franz konnte aufgrund seiner DWZ-Zahl in der M2 mitspielen und startete als 21. auf der Teilnehmerliste. Nach 2 Tagen hatte er bereits 2,5 Punkte erkämpft und war sehr optimistisch, sein Ziel von 3 aus 6 Punkten am letzten Tag erreichen zu können. Nach einem leichtfertig vergebenen Remis in der ersten Partie und einer eher schwachen Vorstellung in der zweiten Partie des letzten Tages, blieb sein Punktestand leider bei 2.5 aus 6. Das brachte ihm in der M2-Abschlusstabelle den 20. Platz und ein paar DWZ-Punkte ein. (Bei einem Remis in Runde 5 gegen den 7. der Abschlusstabelle hätte Franz sogar Platz 11 erreichen können.) Sein Ziel, zum ersten Mal die Hürde von DWZ 1700 zu überspringen, hat er aber vermutlich knapp verfehlt.

Die nächsten Einzelmeisterschaften des Schachkreises Inn-Chiemgau finden Anfang Januar 2017 in Freilassing statt.


neujahr-2016

Spenden


Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Suche